LEKCJA J. NIEMIECKIEGO NR 74. ein Besuch bei einem Orthopäden

ein Besuch bei einem Orthopäden

der Ell(en)bogen – łokieć

(sich) beugen – zginać, schylać, pochylać (się)

halten – trzymać

heben – unosić, podnosić

die Übung (-en) – ćwiczenie

üben – ćwiczyć

das Gelenk (-e) – staw, przegub

das Handgelenk (-e) – nadgarstek

der Knöchel (-) – kostka

der Knochen (-) – kość

der Oberarm (-e) – ramię

der Oberschenkel (-) – udo

das Schienbein (-e) – oleń, piszczel, kość piszczelowa

die Schulter (-n) – ramię, bark

das Schulterblatt (-blätter) – łopatka

die Sehne (-n) – ścięgno

der Unterarm (-e) – przedramię

der Unterschenkel (-) = die Wade (-n) – łydka

sich etwas (+Akk) brechen – złamać sobie coś

sich etwas (+Akk) verstauchen – skręcić sobie coś

verstaucht – skręcony

der (Knochen)bruch (Brüche) – złamanie kości

die Prellung (-en) – stłuczenie

sich etwas (+Dat.) prellen – zbić/stłuc sobie coś

sich an etwas (+Dat.) prellen – uderzyć się w coś

(den Muskel/den Oberschenkel) zerren – naciągać/naderwać (mięsień/udo)

gezerrt – naciągnięty, naderwany

die Schmerztablette (-n) – tabletka przeciwbólowa

der Heilungsprocess (-e) – proces gojenia, przebieg leczenia, rekonwalescencja

der Unfall (Unfälle) – wypadek

humpeln – kuśtykać, utykać

(stark) geschwollen – (mocno) spuchnięty

die Schwellung (-en) – obrzęk, opuchlizna

röntgen – prześwietlać (promieniami rentgena)

das Röntgenbild (-er) = die Röntgenaufnahme (-n) – zdjęcie rentgenowskie

einen Gips (m) tragen – nosić gips

der Kontrllbesuch – wizyta kontrolna

jdn krankschreiben – wystawić komuś zwolnienie lekarskie

die Bettruhe (ohne Plural) – pozostanie/leżenie w łóżku

hochlagern (+Akk) – trzymać w górze (np. nogi)

völlig – zupełnie

problemlos – bez problemu

auf Höhe (+Gen) – na wysokości

wegen (+Gen) – z powodu

gleich – zaraz, równy

ein paar – kilka

regelmäßig – regularnie

ohne (+Akk) – bez

beschleunigen – przyśpieszać

weniger – mniej

tja – cóż

So ist es. – Tak jest.

auf jeden Fall – w każdym razie, na pewno, z pewnością

reduzieren – redukować, zmniejszać

Übung 1

Lesen Sie und kreuzen Sie an: was ist richtig, was ist falsch?

  • Guten Tag, Herr Doktor.
  • Gute Tag. Was fehlt Ihnen?
  • Ich hatte gestern einen Unfall beim Skifahren. Seitdem tut mir mein Bein weh. Ich kann nicht richtig laufen, nur humpeln.
  • Wo genau tut Ihnen das Bein weh?
  • Das ganze Bein schmerzt, aber vor allem der Unterschenkel. Der Oberschenkel
  • Tja, das Schienbein ist stark geschwollen. Wir müssen es röntgen.

Etwas später

  • So, hier ist das Röntgenbild. Sehen sie hier? Das ist leider ein Knochenbruch.
  • Bekomme ich einen Gips?
  • So ist es.
  • Wie lange muss ich ihn tragen?

Vier Wochen. Danach kommen Sie bitte zum Kontrollbesuch. Ich schreibe Sie für einen Monat krank. In der ersten Woche brauchen Sie auf jeden Fall Bettruhe. Sie sollten das gebrochene Bein hochlagern. Das reduziert die Schwellung.

1.      Der Patient hat Probleme beim Laufen.
2.      Dem Patienten tut das ganze Bein weh.
3.      Der Patient hat keinen Beinbruch.
4.      Das Bein soll hochlagert werden

Übung 2

Ergänzen Sie die Lücken.

Salbe problemlos Gips gebrochen geschwollen
Übungen hebt Schmerzen tut Schmerztabletten

 

Meine Mutter hat sich vor vier Monaten den Arm (1) _____________.Sie hat nach dem Unfall sechs Wochen einen (2) _________ getragen, aber sie hat immer noch (3) ____________. Sie kann zwar die Finger (4) _____________ bewegen, aber es (5) _____________ ihr immer noch weh, wenn sie den Arm (6) _______________ und wenn sie den Ellbogen beugt. Bis heute muss sie (7) _____________machen und die (8) _____________ einreiben. Der Arm ist noch etwas (9) _______________, und meine Mutter nimmt noch ziemlich oft (10) _______________.

Übung 3

Ergänzen Sie die Lücken.

  1. Der Arzt fragt mich, was mir fehlt, ob ich S____________ habe.
  2. Gestern hatte er einen Unfall, seitdem s_____________ ihn das Bein.
  3. Sie kann doch nicht richtig laufen, sie h____________!
  4. Sein Unterschenkel ist sehr stark g____________. Wahrscheinlich hat er sich das Bein g_____________, man muss ein Röntgenbild machen.
  5. Wegen der starken P____________ tut es so weh.
  6. Sie b___________ einen Gips, und ich s___________ Sie für drei Wochen krank.

Antworten:

Übung 1

1.      Der Patient hat Probleme beim Laufen. R F
2.      Dem Patienten tut das ganze Bein weh. R F
3.      Der Patient hat keinen Beinbruch. R F
4.      Das Bein soll hochlagert werden R F

Übung 2

Meine Mutter hat sich vor vier Monaten den Arm (1) __gebrochen__. Sie hat nach dem Unfall sechs Wochen einen (2) __Gips__ getragen, aber sie hat immer noch (3) __Schmerzen____. Sie kann zwar die Finger (4) __problemlos__ bewegen, aber es (5) __tut___ ihr immer noch weh, wenn sie den Arm (6) __hebt__ und wenn sie den Ellbogen beugt. Bis heute muss sie (7) ___Übungen___machen und die (8) __Salbe__ einreiben. Der Arm ist noch etwas (9) __geschwollen__, und meine Mutter nimmt noch ziemlich oft (10) ___Schmerztabletten___.

Übung 3

  1. Der Arzt fragt mich, was mir fehlt, ob ich Schmerzen__ habe.
  2. Gestern hatte er einen Unfall, seitdem schmerzt__ ihn das Bein.
  3. Sie kann doch nicht richtig laufen, sie humpelt__!
  4. Sein Unterschenkel ist sehr stark geschwollen Wahrscheinlich hat er sich das Bein gebrochen___, man muss ein Röntgenbild machen.
  5. Wegen der starken Prellung__ tut es so weh.

Sie bekommen__ einen Gips, und ich schreibe__ Sie für drei Wochen krank.

 

POWRÓT >>
  • sao
  • saz
  • iso